Zubehörartikel für Ferngläser

Wer ein hochwertiges und teures Binokular kauft, möchte es auch entsprechend schützen und optimal nutzen. Dazu eignen sich eine Reihe von verschiedenem Zubehör optimal.

Stative

Mit einem Stativ wird das Bild ruhig gestellt und das Wackeln der Hand eliminiert. Zum einen ist die angenehm bei längeren Beobachtungen, weil die Hand beim Hochhalten des Geräts schnell ermüdet, es daher sehr anstrengend wird weiter zu betrachten. Andererseits kann man nur so bei hoher Vergrößerung des Bildes auf große Distanz ein stabiles und vibrationsfreies Bild erzeugen.

Handschlaufen und Halsgurte

fernglas14
Foto: pixabay

Schnell ist es passiert. Die Hand wird müde oder eine unerwartete Unachtsamkeit und schon fällt das Fernglas auf den Boden. Im besten Fall passiert nichts. Es kann aber notwendig sein, das Fernglas neu zu justieren. Im schlimmsten Fall trägt das Gerät einen Schaden davon, welcher repariert werden muss. Mit Handschlaufen hat man das gute Stück immer sicher in Hand. Die Handschlaufe umschließt das Handgelenk und ist mit dem Fernglas fest verbunden. Wenn man das Gerät loslässt, baumelt es einfach am Arm und kann nicht zu Boden fallen. Mit einem Halsgurt kann das Fernglas bequem um den Hals getragen werden. Dadurch hat man seine Hände frei, sie ermüden nicht und bei Bedarf ist das Gerät sofort einsatzbereit.

Taschen und Koffer

Für Ferngläser gibt es spezielle Taschen und Koffer, damit die sensiblen optischen Vorrichtungen stets sicher verstaut transportiert und gelagert werden können. Sie schützen die Binokularen vor Sturzbeschädigungen, vor Nässe und vor Staub.

Linsenkappen

Natürlich sollten auch passende Kappen verwendet werden, um die hochwertigen Linsen bei Nichtgebrauch vor Staub, Schmutz und Kratzern zu schützen. Hiermit wird ein makelloses Bild über viele Jahre der Nutzung erreicht.